Novecento

- die Legende vom Ozeanpianisten

von:

Alessandro Baricco

Deutsch von Erika Christiani

Jussenhoven & Fischer, Theater und Medien

mit:

Frank Roder und Jochen Kilian

Regie:

Sylvia Richter

Ausstattung:

Silke von Patay

 

 

Ein Stück wie gemacht für unser Theaterschiff:

Die Geschichte eines Menschen, der sein ganzes Leben auf einem Schiff verbracht hat. Immer unterwegs auf dem Meer, in einer engen, geschlossenen Welt, pendelnd zwischen Sehnsuchtsorten, die er nie sieht. Und der zu einer Legende wird: Zur Legende vom Ozeanpianisten.

Leicht und sehr unterhaltsam kommt eine unglaubliche Lebensgeschichte auf die Bühne. Immer wieder führt die Erzählung zur Musik, die immer wichtiger, immer aufregender wird. Denn in „Novecento“ wird nicht nur ein persönliches Schicksal thematisiert, sondern nichts weniger als die Frage nach dem Sinn des Lebens gestellt. Ein mitreißender Theaterabend über die Kraft der Musik und der Phantasie, über innere Freiheit und sehr eigene Entscheidungen. Ein radikaler Gegenentwurf zu unserer Welt, in der es oft nur um Oberfläche, Geld und Macht geht. Radikal, selbstbestimmt bis zur dramatischen letzten Konsequenz.

Das Leben besteht aus Realitäten, in der Kunst aber gibt es Hoffnung.

 


"Es ist vor allem Roders Verdienst, die Story derart eindringlich voranzutreiben, dass bei Besuchern unter Deck immer neue Bilder im Kopf entstehen. Dazu kommen Bariccos detailreiche, nie rührselige Sprache, Regieeinfälle und Lichteffekte. Einige Novecento-Szenen statt auf dem Brettl an der kleinen Bar spielen zu lassen, sorgt für theatrale Belebung. Eine Story, die bestens auf das Schiff passt."
Hamburger Abendblatt


„Ein traurig schöner Blues.“

Focus

„Eine Parabel über das Leben, die Musik und ihre Endlichkeit.“

Bayrischer Rundfunk


Premiere:

Mi, 24. Februar 2016, 19.30 Uhr

weitere Termine:
Mi, 19. und Sa, 22. Oktober 2016
Do, 24. November 2016
So, 4. Dezember 2016
So, 15. Januar 2017


» Tickets
» Tickets online bestellen

Eine Produktion von:

Image