Kultursommer: DAS ZIEL IST IM WEG

Ein kabarettistischer Hüttenkoller

mit Bodil Strutz & Michael Frowin & Daniel Heinz

Wenn drei Pilgern bei der Sinnsuche stranden …

Ein Unwetter auf dem Jakobsweg, irgendwo im Nirgendwo. Drei Aussteiger, eingeschlossen in einer Hütte, ohne Handynetz, ohne WLAN, ohne Hoffnung, aber mit viel Zeit, suchen den Sinn des Lebens und finden feuchte Socken. Sie hassen sich, sie lieben sich, sie streiten über Kindererziehung, Klimawandel und veganes Hundefutter, den perfekten Rollkoffer und die neue Normalität nach Corona.
In diesem furiosen Kabarettstück von Philipp Schaller und Michael Frowin, das für das Theaterschiff komplett überarbeitet und aktualisiert wurde, werden Bodil Strutz, Michael Frowin und Daniel Heinz unter der Regie von Hans Holzbecher aufeinander losgelassen. Ohne Notarzt, aber mit Musik und bis an die Zähne mit Pointen bewaffnet.
DAS PERFEKTE KABARETTPROGRAMM FÜR DEN NEUSTART.

Buch: Michael Frowin & Philipp Schaller
Mitarbeit: Johannes Rehmann
Hamburger Fassung: Michael Frowin & Hans Holzbecher
Songtexte: Axel Pätz, Hans Holzbecher, Michael Frowin und Stefan Klucke
Kompositionen: Till Ritter, Axel Pätz, Stefan Klucke & Jochen Kilian
Arrangements und Musikalische Leitung: Jochen Kilian
Ausstattung: Antje Gebauer
Regie: Hans Holzbecher

  • Bodil Strutz
    Bodil Strutz
    Die gebürtige Hamburgerin wurde an der Stage School Hamburg in Tanz, Gesang und Schauspiel ausgebildet. Abgesehen von sehr kurzen, nicht ernst zu nehmenden Abschweifungen in Richtung Zahnärztin und Springreiten, hatte sie schon als Kind keinen anderen Berufswunsch als Schauspielerin zu werden. Und weil sie auch bald ihre Leidenschaft fürs Tanzen und die Freude am Singen entdeckte, absolvierte sie schließlich die Musicalausbildung an der Stage School Hamburg. Seither spielt sie sich, häufig in freien Projekten, durch die verschiedensten Genres: Klassiker, Boulevard, Krimi, Revue, Lesungen, Performance und Dokumentartheater. Sie war mehrere Jahre Teil der, in der Nähe von Bremerhaven ansässigen Künstlergruppe "das letzte Kleinod" und ist seit 2011 regelmäßig an den Mainzer Kammerspielen engagiert. Am Hamburger Theater für Kinder ist sie in verschiedenen Musiktheater Produktionen zu sehen.
  • Michael Frowin
    Michael Frowin
    studierte Schauspiel und Gesang in Berlin. 1991 war er das jüngste Ensemblemitglied am Düsseldorfer "Kom(m)ödchen". Weitere Engagements als Schauspieler und Musicaldarsteller folgten, u.a. in Berlin, Pforzheim, Krefeld/ Mönchengladbach, Görlitz und bei den Schlossfestspielen Ettlingen. Er war Schauspieler des Jahres der Rheinischen Post und Preisträger des Bundeswettbewerbs Gesang. Als Kabarettist, Autor und Regisseur war und ist Frowin in zahlreichen Ensembles unterwegs, u.a. für die „Herkuleskeule“ Dresden, die „Distel" Berlin, „academixer“ Leipzig. das „Renitenztheater" Stuttgart sowie für Funk und Fernsehen. Aber auch solo, im Duo oder Trio war und ist Frowin als Kabarettist zu sehen, u.a. mit Lothar Bölck, Simone Solga, Martin Maier-Bode, Jochen Kilian, Dietmar Loeffler und Thomas Quasthoff. Im MDR ist er regelmäßig als Kanzlerchauffeur in „Kanzleramt Pforte D“ zu sehen, im SWR ist er regelmäßig zu Gast in der „Spätschicht“. Als Texter schrieb er Opernlibretti, u.a. für das Opernhaus Zürich, die Komische Oper Berlin und die Neuköllner Oper Berlin, sowie Texte und Lyrics für Musicals, Shows (u.a. Friedrichstadtpalast und Die Wühlmäuse Berlin) und musikalische Programme. Seit der Spielzeit 2007/08 ist er Künstlerischer Leiter des Hamburger Theaterschiffs.
  • Daniel Heinz
    Daniel Heinz
    in Frankfurt an der Oder geboren und aufgewachsen machte Daniel Heinz nach Abitur, Zivildienst und Studium der Kulturwissenschaften dort seine Schauspielausbildung. Er war Mitbegründer des freien »Theater Frankfurt« und mehrfach auf internationalen Theaterfestivals vertreten. Als Leiter der Jugendsparte »Junge Bühne« sammelte er erste Regieerfahrungen. Seit 2006 war er zudem Dozent an der Schauspielschule Frankfurt (Oder). Im Jahr 2010 wählte Daniel Heinz Berlin als neue Heimat, gründete dort die Film- und Theaterproduktion »AK Hubert Berlin« und drehte eine Kurzfilm-Trilogie. Von 2012 bis 2018 war er festes Ensemblemitglied der »Uckermärkischen Bühnen Schwedt«. Zu seinen etwa fünfzig Rollen gehörten im Schauspiel u.a. Faust (»Faust I+II«), Stanley Kowalski (»Endstation Sehnsucht«) und Daniel Daréus (»Wie im Himmel«). Im Musical gab er u.a. Brad Majors (»Rocky Horror Show«), Sultan (»GRIMM!«) und Herrn Heinz (»Ewig Jung«). 2015 wurde er für seinen Monolog »Helden wie wir« von Thomas Brussig zum »Schauspieler des Jahres« gewählt. Im selben Jahr übernahm er die Leitung der »Bürgerbühne Schwedt«. Seit 2016 ist er auch als Regisseur am Schwedter Theater tätig. Derzeit ist er dort als Daniel Daréus in »Wie im Himmel« und als Moderator der »MachBar« zu sehen, ein eigens von ihm entwickeltes Theater-Late-Night-Format mit prominenten Gästen aus Politik, Kultur und Wirtschaft. Beim diesjährigen Weihnachtsmärchen »Die verzauberten Brüder« von Jewgeni Schwarz führt er Regie.
Leider noch keine Informationen verfügbar

Das Theater

Das Theaterschiff Hamburg - Europas einzige hochseetüchtige Bühne. Das traditionsreiche Kabaretttheater liegt mitten in Hamburg vor Anker und begeistert mit abwechslungsreichem Programm, spielfreudigem Ensemble und hochkarätigen Gästen.

Immer aktuell Bleiben?

Auf Facebook finden Sie unsere aktuellen Posts und können uns liken, kommentieren und direkt mit uns in Kontakt treten.