Column #col1

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Nullam malesuada suscipit pede. Nullam ipsum lacus, varius vel, nonummy in, consequat ut, neque.

102 Jahre + DAS SCHIFF -
Herzlich Willkommen auf Hamburgs schwimmender Bühne!

Image

Unser Schiff ist stolze 102 Jahre alt. 1912 als „Seemöve“ in Groningen vom Stapel gelaufen und seit über 39 Jahren als DAS SCHIFF das Publikum im Nikolaifleet mit Kultur verwöhnt. Wenn Sie über unsere Ensemble-Produktionen und Gastspiele informiert werden möchten, schreiben Sie uns bitte eine kurze E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder tragen sich hier ein. Unser Newsletter hält Sie auf dem Laufenden!


****************************************************

Der neue Spielplan ist da! Alle Vorstellungen und Gastspiele bis Anfang Februar 2015 im Verkauf!

Aufgrund der großen Nachfrage für "Über den Wolken" haben wir am Sonntag, 24. August um 18 Uhr, 30./31. August und 25. /26. September 2014 weitere Vorstellungen angesetzt. Der Vorverkauf läuft!

Die neue Produktion "Kann man mit Männern Urlaub machen?" müssen wir aufgrund von krankheitsbedingten Ausfalls der Kabarettistin leider in das Frühjahr 2015 verschieben! Wir haben Ersatz-Programme eingerichtet, die Karten behalten Ihre Gültigkeit oder können auf andere Programme umgetauscht werden.

Am Freitag, 22. August und Samstag, 23. August um 19.30 Uhr, sowie am Sonntag, 24. August um 18 Uhr wandeln wir auf den Spuren von Reinhard Mey und seinen Liedern im Programm "Über den Wolken". Mey ist eine Ausnahmeerscheinung in der zeitgenössischen Musikszene, 1964 begann seine beispiellose Karriere, die bis in die Gegenwart reicht. Sein Werk umfasst über 50 Alben mit fast 500 Chansons. Darunter Klassiker, die längst zu Allgemeingut geworden sind. „Annabelle“, „Die heiße Schlacht am kalten Buffet“, „Gute Nacht, Freunde“ und natürlich „Über den Wolken“ sind Hits, die jeder kennt. Dem größten deutschen Liedermacher widmet das Schiffs-Ensemble sein neues Programm, präsentiert seine großen Erfolge ebenso wie weniger bekannte Songs. Saskia Brzyszczyk und Klaus Schäfer sind neu im Ensemble, zusammen mit Unterdeck-Gastgeber Felix Oliver Schepp haben sie als hochmusikalisches Trio Reinhard Meys Chansons aufpoliert. Aufgrund des großen Erfolges haben wir weitere Termine im August und September eingerichtet.

Ein höchst amüsanter und äußerst unterhaltsamer Abend für Kästner-Fans und alle, die es werden wollen erwartet das Publikum am Mittwoch, 27. August um 19.30 Uhr. Die Ensemble-Mitglieder Johannes Kirchberg und Frank Roder gehen in ihrem Programm auf Spurensuche durch das Werk des witzigen Kritikers, des strengen Satirikers. "Die Menschen sind gut - nur die Leute sind schlecht" - Dieser Überzeugung Kästners spüren sie in seinen Gedichten, Liedern und Tagebucheinträgen nach und kommen mit Kästner zu dem Schluss: "Es gibt nichts Gutes, außer man tut es".

"Allerdings. Ringelnatz" heißt das Solo-Programm von Frank Roder über Joachim Ringelnatz. „Hätte ich ein anderes Gesicht, wäre mein Leben ganz anders, jedenfalls viel ruhiger, verlaufen“, gab Ringelnatz ebenso selbstironisch zu. Und wenn dann auch die Norddeutsche Rundschau eine „überraschende physiognomische Ähnlichkeit“ feststellt, dann liegt nahe, dass Roder Ringelnatz spielt. In seinem Solo-Abend zeigt er Texte eines lebenshungrigen Dichters, den ein Thema immer begleitet hat: Geld. Also keine gewohnt-wohlige Kuttel-Daddeldu-Gemütlichkeit, sondern ein ungewöhnlicher Blick auf einen außergewöhnlichen Dichter. So wie Sie es vom Schiffs-Ensemble gewohnt sind. Am Donnerstag, 28. August um 19.30 Uhr.

Kabarett oriental bringt der Hamburger Kabarettist Kerim Pamuk in den Nikolaifleet. "LEIDKULTUR" heißt sein drittes Soloprogramm. Geprägt durch anatolischen Weltschmerz, gepeinigt vom deutschen Grundjammer, durchsiebt Kerim Pamuk das Leben nach großartigen Momenten des Leidens. Wir waren Papst, haben Hotlinehilfe, Onlinesupport, das Navi im Auto und die Latte im Kaffee -- trotzdem ist heutzutage nichts leicht und alles Wissenschaft. Selbst das Kinderkriegen stellt uns vor unlösbare Fragen: Babyblues oder Stilldemenz? Krabbel- oder Therapiegruppe? Beschneidung oder Konfirmation? Elternzeit oder doch gleich Altersteilzeit? Wir Deutschen haben es schwer, oder musste sich je ein Sudanese fragen, welcher Wellnesstyp er ist? Ich leide, also bin ich. Ein Abend zum Schreien & Lachen. Am Freitag, 29. August 2014 um 19.30 Uhr.

In seinem Solo-Kabarett-Programm „Anschnallen, Frau Merkel! Aus dem Alltag des Kanzlerchauffeurs“ wird selbst Angela Merkel zur Hinterbänklerin. So hautnah dran sind nur wenige, so nah kommen der Kanzlerin nur Auserwählte. Doch Frowin wäre nicht Frowin, wenn er die Kabarettbühne nicht für eine Vielzahl von Personen und Positionen nutzen würde. Und so entsteht aus dem Dienstwagen der Kanzlerin heraus seine ganz persönliche Sicht auf die Wirren der Politik und unserer Gesellschaft. Virtuos, bissig, saukomisch. Am Freitag, 5. September und Mittwoch, 10. September um 19.30 Uhr.



 

Der Vorverkauf für unsere erstklassigen Gastspiele ab August 2014 und unsere zwölf Ensemble-Produktionen bis Januar 2015 läuft auf Hochtouren. Weiterhin kann ab sofort für Silvester 2014 und für unser Weihnachtskabarett im Dezember 2014 gebucht werden! Informationen zur Reihe "Neues aus dem Unterdeck" erhaltet Ihr hier.

Die 11. Hamburger Theaternacht findet am 13. September 2014 statt, natürlich sind wir wieder mit dabei - Termin vormerken!



 

Wir sehen uns an Bord!

Ihr Michael Frowin und Ihre Heiko und Gerd Schlesselmann

 

facebook-button twitter-bird-blue-on-white