AUF ZU NEUEN UFERN

Bis zur Bundestagswahl gibt es noch das locker-flockige Sonderprogramm: „Heiße Zeiten, Angela“. Nur noch wenige Vorstellungen bis zum 22. September. Wem „Halleluja, Angela“ gefallen hat, der sollte sich auch diesen musikalisch-satirischen Spaß nicht entgehen lassen.

Umso mehr freuen wir uns auf die vielen großartigen Gäste an Bord und natürlich auf die Schiffs-Premiere von Loriots „Szenen einer Ehe“ - mit Viktoria Trauttmansdorff, Wolf-Dietrich Sprenger und Dietmar Loeffler. Was für ein Glück, Ihnen diese Besatzung auf dem Theaterschiff präsentieren zu können.

Kommen Sie gut durch den Sommer – und machen Sie Ihr Kreuz. Denn wie sagt Kabarettist Lothar Bölck in seinem Programm: „Wenn man bedenkt, dass dieselben Menschen, die sich eine Pizza in vier Stücke schneiden lassen, weil sie acht nicht schaffen, wählen gehen dürfen, kann einem um die Gesellschaft Angst und Bange werden.“

Also wählen Sie richtig! Hier und da!

WIR FREUEN UNS AUF SIE!

Ihr Heiko Schlesselmann & Ihr Michael Frowin



Unsere nächsten Premieren

KRIPPENSPIEL MIT SEX-APPEAL

KRIPPENSPIEL MIT SEX-APPEAL

Ochs und Esel im Weihnachtsstress
HIRNKLOPFEN

HIRNKLOPFEN

Lieder zwischen Kopf und Herz mit Felix Oliver Schepp

Unsere nächsten Vorstellungen

KANN MAN MIT MÄNNERN URLAUB MACHEN?

KANN MAN MIT MÄNNERN URLAUB MACHEN?

Musik. Piraten. Kabarett.

Mit Kirsten Sprick, Franz-Josef Grümmer und Frank Roder
HEISSE ZEITEN, ANGELA!

HEISSE ZEITEN, ANGELA!

Frowin - Der Kanzlerchauffeur
Sommerfest im Wahlkampffieber
Einpacken, Frau Merkel!

Einpacken, Frau Merkel!

Der Kanzlerchauffeur packt aus
mit Michael Frowin
DUMMERLAND

DUMMERLAND

Kabarett mit Lothar Bölck
Der Mann in mir

Der Mann in mir

Musik-Kabarett mit Anna Schäfer, Jochen Kilian und Kim Jovy
DAS EI IST HART-Szenen einer Ehe

DAS EI IST HART-Szenen einer Ehe

EINE AUCH MUSIKALISCHE LESUNG NACH LORIOT
mit Viktoria Trauttmansdorff / alternierend Sabine Urig, Wolf-Dietrich Sprenger und Dietmar Loeffler
Glück ist was für starke Nerven

Glück ist was für starke Nerven

Co-Produktion vom Hamburger Theaterschiff und dem Berliner Kabarett-Theater DISTEL