DAS ZIEL IST IM WEG

Ein kabarettistischer Hüttenkoller

mit Bodil Strutz & Michael Frowin & Daniel Heinz

Ein furioses Pointen-Feuerwerk

Ein Unwetter auf dem Jakobsweg, irgendwo im Nirgendwo. Drei Aussteiger, eingeschlossen
in einer Hütte, ohne Handynetz, ohne WLAN, ohne Hoffnung, aber mit viel Zeit, suchen den
Sinn des Lebens und finden feuchte Socken. Sie hassen sich, sie lieben sich, sie streiten
über Kindererziehung, Klimawandel und veganes Hundefutter, den perfekten Rollkoffer und
die neue Normalität nach Corona.

In diesem furiosen Kabarettstück von Philipp Schaller und Michael Frowin, das für das
Theaterschiff komplett überarbeitet und aktualisiert wurde, werden Elisa Pape, Michael Frowin
und Daniel Heinz unter der Regie von Hans Holzbecher aufeinander losgelassen. Ohne
Notarzt, aber mit Musik und bis an die Zähne mit Pointen bewaffnet.

DAS PERFEKTE KABARETTPROGRAMM FÜR DEN NEUSTART.

„Furioses Pointen-Feuerwerk“ – „Ein rundum mitreißender Abend“ –
„Pointe auf Pointe“ – „Begeistertes Publikum“ (Hamburger Abendblatt)

„Das ist das Beste, was uns in Hamburg passieren konnte" –
„So hab ich ewig nicht gelacht“ – „Ihr seid ein Geschenk“ (Zuschauerreaktionen)

Buch: Michael Frowin & Philipp Schaller
Mitarbeit: Johannes Rehmann
Hamburger Fassung: Michael Frowin & Hans Holzbecher
Mitarbeit: Johannes Rehmann
Songtexte: Axel Pätz, Hans Holzbecher, Michael Frowin und Stefan Klucke
Kompositionen: Till Ritter, Axel Pätz, Stefan Klucke & Jochen Kilian
Arrangements und Musikalische Leitung: Jochen Kilian
Ausstattung: Antje Gebauer
Regie: Hans Holzbecher

Hinweis:

Bei Klick auf den Wiedergabe-Link werden Daten an Google Inc. (San Bruno/Kalifornien/USA) übertragen, um das Video-Plugin von YouTube laden und das Video abspielen zu können.

  • Bodil Strutz
    Bodil Strutz
  • Michael Frowin
    Michael Frowin
    studierte Schauspiel- und Gesang in Berlin. Er war das jüngste Mitglied im Ensemble des Düsseldorfer „Kom(m)ödchen“. Engagements als Schauspieler und Musicaldarsteller führten ihn u.a. nach Berlin, Pforzheim, Krefeld/Mönchengladbach, Görlitz, zur Konzertdirektion Landgraf und zu den Schlossfestspielen Ettlingen. Er war Schauspieler des Jahres der „Rheinischen Post“ und ist Preisträger des Bundeswettbewerbs Gesang Berlin. Er spielte, schrieb und produzierte zahlreiche Solo-, Duo- und Ensembleprogramme, u.a. Simone Solga, Martin Maier-Bode, Thomas Quasthoff, Jochen Kilian, Dietmar Loeffler u.v.a. Als Autor, Kabarettist und Regisseur für’s Kabarett war er in namhaften Ensembles unterwegs, u.a. der „Herkuleskeule“ Dresden, dem „Renitenztheater“ Stuttgart, der „Distel“ Berlin, den „academixer“ Leipzig sowie in Funk und Fernsehen. Er veröffentlichte diverse CDs und ein Kinderbuch. Im TV war er über fünf Jahre regelmäßig in der „Spätschicht“ (SWR) zu sehen, aber auch im „Schlachthof“ (BR) und bei „Alfons“ (SR). Im Rundfunk ist er immer wieder beim WDR-Kabarettfest zu Gast. 10 Jahre und in 50 Folgen war er der Kanzlerchauffeur in KANZLERAMT PFORTE D des MDR. Als Autor von Opernlibretti erhielt er Auftragsarbeiten für das Opernhaus Zürich, die Oper Erfurt, die Komische Oper Berlin, die Neuköllner Oper Berlin und die Philharmonie Luxemburg. Seine Opern wurden auch in Oslo und Tokio gezeigt. Als Texter und Songwriter für Musicals, Shows und Musikalische Programme arbeitete er u.a. für den Friedrichstadtpalast Berlin und die Berliner Wühlmäuse. Seit 2007 ist Michael Frowin Künstlerischer Leiter des „Theaterschiff Hamburg“, wo er mit vielen Kolleg*innen im hauseigenen Ensemble auf, vor und hinter der Bühne zahlreiche Produktionen verwirklichte.
  • Daniel Heinz
    Daniel Heinz
    Nach dem Abschluss seiner Ausbildung 2003 war er als Schauspieler und Musicaldarsteller festes Ensemblemitglied des Theaters Frankfurt (Oder) und der Uckermärkischen Bühnen Schwedt. Zu seinen etwa 50 Rollen gehörten im Schauspiel Faust (»Faust I+II«), Stanley Kowalski (»Endstation Sehnsucht«) und Daniel Daréus (»Wie im Himmel«). Im Musical gab er Brad Majors (»The Rocky Horror Show«), Sultan (»GRIMM!«), Mario (»Sonnenallee«) und Herrn Heinz im Songdrama »Ewig Jung«. Für seine Rolle Klaus Uhltzscht (»Helden wie wir«) wurde er zum »Schauspieler des Jahres« gewählt. 2010 wählte er Berlin als neue Heimat und gründete dort die Film- und Theaterproduktion »AK Hubert Berlin« und drehte eine Kurzfilm-Trilogie. Seit 2015 führt er regelmäßig Schauspiel-Regie am Schwedter Theater (»Die verzauberten Brüder«, »Die Schöne & das Biest«, »Er ist wieder da«) und etablierte dort die »MachBar«, ein eigens von ihm entwickeltes Theater-Late-Night-Format mit prominenten Gästen aus Politik, Kultur und Wirtschaft. Seit 2018 ist Daniel Heinz als freischaffender Schauspieler, Regisseur, Sprecher und Moderator in Berlin, Hamburg, Bremen, Frankfurt (Oder) und Schwedt tätig. Webseite: www.danielheinz.de
Leider noch keine Informationen verfügbar

Das Theater

Das Theaterschiff Hamburg - Europas einzige hochseetüchtige Bühne. Das traditionsreiche Kabaretttheater liegt mitten in Hamburg vor Anker und begeistert mit abwechslungsreichem Programm, spielfreudigem Ensemble und hochkarätigen Gästen.

Immer aktuell Bleiben?

Auf Facebook finden Sie unsere aktuellen Posts und können uns liken, kommentieren und direkt mit uns in Kontakt treten.